Bachelor of Arts – Soziale Arbeit-Psychische Gesundheit und Sucht

Für das Arbeitsfeld des Studiengangs ist es notwendig, sich auf den Lebensbereich von psychisch kranken und suchtkranken Menschen einzustellen. Die Fähigkeit zur Mitarbeit in einem Team unterschiedlicher Berufsgruppen (Ärzte, Psychologen, Pflegepersonal, Therapeuten) stellt eine Schlüsselqualifikation dar. Darüber hinaus ist eine Kooperationsfähigkeit nicht nur im Rahmen der Einrichtung, sondern auch mit anderen sozialen Diensten, Behörden und Angehörigen gefordert.

Neben der grundlegenden Qualifikation in methodischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Disziplinen wird im Vertiefungsstudium auf die spezifischen Aufgaben im Arbeitsfeld eingegangen. Insbesondere kommt es darauf an, die Dienstleistungsangebote im Gesundheitswesen im Einzelfall zu koordinieren und den Betroffenen Wege zu einem gelingenden Alltag erschließen zu können. Seminare und methodische Übungen dienen dazu, eine reflektierte professionelle Haltung zu entwickeln, um das rechte Maß an konkreter Hilfe einzuschätzen und anzubieten.

Das dreijährige Studium endet mit einer Bewertung von 210 ECTS-Punkten und dem akademischen Grad Bachelor of Arts.

Sozialarbeiterinnen und -arbeiter in der Psychiatrie und Suchtkrankenhilfe begleiten Menschen mit seelischen Belastungen ein Stück weit auf ihrem Weg in das alltägliche Leben. Sie vermitteln materielle Hilfen, weiterführende Behandlungsangebote und arbeiten im Team mit Ärzten, Psychologen und Therapeuten.

Das breite Tätigkeitsspektrum umfasst Selbsthilfe-Förderung, Angehörigenarbeit, soziales Training, öffentliche Darstellung, sozialpolitische Gremienarbeit, Selbsterfahrung, Prävention und Nachsorge. Absolventen des Studiengangs finden ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld in Beratungsstellen, psychiatrischen und Suchtfachkliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Wohnheimen und Werkstätten für psychisch Kranke, Drogenabhängige oder Wohnungslose.

Folgende Unternehmen bieten diesen Studiengang an:

Zentrum für Psychiatrie Emmendingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.